IOTA möchte die Landwirtschaft revolutionieren

Wie IOTA vor kurzen via Blogbeitrag bekannt gab , arbeitet die Foundation nun mit dem Future Farm-Konsortium in Norwegen zusammen. Ziel soll es in Zukunft sein , mithilfe des Tangle Netzwerkes eine Dateninfrastruktur f√ľr eine gr√∂√üere Sicherheit und eine h√∂here Transparenz zwischen allen Parteien in der Milchindustrie zu erschaffen.

Der Nutzen des Tangle f√ľr eine intelligentere Landwirtschaft¬†

Laut IOTA soll der komplette Prozess zur Milcherzeugung √ľber das Tangle Netzwerk √ľberwacht werden. So schreibt die Foundation “The initial drive was to ensure full transparency of all input in the process from the grass to a glass of milk”. Was wiederum w√∂rtlich √ľbersetzt bedeutet “Das Projekt reicht von der Grasproduktion bis zum Milchglas der Verbraucher”.¬† So soll der Tangle zum Authentifikator f√ľr die Eingabe des Datensatzes und die Rolle einer Datenpipeline f√ľr den jeweiligen Akteur zur Freigabe und Erfassung dienen.¬†

Desweiteren wird berichtet, das der Prozess zur Herstellung von Milcherzeugnissen , so transparent wie nur m√∂glich abl√§uft. Das Ziel soll es sein, f√ľr die beteiligten Parteien den effizientesten Produktionsprozess zu gew√§hrleisten.¬†

  • Daten von den Feldern, den verwendeten D√ľngemitteln und der Qualit√§t der Grasballen
  • Daten von den einzelnen K√ľhen, die das Futter aufnehmen
  • Angaben zu Qualit√§t und Menge der erzeugten Milch

Durch die Zusammenarbeit des Tangle und dem Future Farm-Konsortium in Norwegen ergeben sich so ein enormes Potenzial f√ľr h√∂here Gewinne, da nun Daten gesammelt¬† und ausgewertet werden k√∂nnen, die vorher ohne das Netzwerk nicht vorhanden waren.¬†
Dies hat nicht nur Auswirkungen auf sinkende Kosten und weniger Zeitaufwand, sondern kommt auch der Umwelt zu gute, da durch die Sicherstellung der besseren Futterqualität der Tiere , eine bis zu 30 % geringere Belastung von Methan Emissionen entsteht.  So zeigt sich wieder einmal , wie technisch basiert und umfangreich das Tangle Netzwerk genutzt werden  kann. Industrielle und ökologische Prozesse werden effizient genutzt, der Energieverbrauch wird gesenkt  und kommt letztendlich der Umwelt zu gute. Zusammenfassend lässt sich sagen , also sagen, das der gesamte Sektor davon profitiert.

Die Schlussfolgerungen der Foundation besagen also : 

  1. Bei der verteilten Ledger-Technologie geht es in der Tat darum, das Vertrauen in Daten und eine bessere Zusammenarbeit mit exponentiellem Mehrwert zu gewährleisten.

  2. Die eigentliche Herausforderung besteht darin, die Lösung entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Landwirte und aller beteiligten Akteure zu integrieren. Die wahre Macht des Digitalen liegt nicht so sehr in der Software, sondern darin, alle Akteure einzubeziehen und sie zum Teilen und Nutzen von Informationen zu bewegen.

    Quellenangabe : IOTA Blog 

Robin Hepp

Robin Hepp

Informatiker mit dem Schwerpunkt Anwendungssysteme und Kryptographie. Ich bin seit 2016 im Bereich Kryptowährungen aktiv. Zu meinen Tätigkeiten zählen unter anderem Online Marketing , sowie Video Produktion als Content Creator auf YouTube im Finanzsektor.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitcoin

Bitcoin (BTC)

8.825,51 ‚ā¨
ethereum

Ethereum (ETH)

235,29 ‚ā¨
ripple

XRP (XRP)

0,251619 ‚ā¨
tether

Tether (USDT)

0,923974 ‚ā¨
bitcoin-cash

Bitcoin Cash (BCH)

335,48 ‚ā¨
litecoin

Litecoin (LTC)

62,82 ‚ā¨
eos

EOS (EOS)

3,63 ‚ā¨
binancecoin

Binance Coin (BNB)

20,16 ‚ā¨
bitcoin-cash-sv

Bitcoin SV (BSV)

261,21 ‚ā¨
cardano

Cardano (ADA)

0,053053 ‚ā¨

√Ąhnliche Beitr√§ge