Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Viele Analysten und Investoren waren sich ziemlich klar über einen Aufwärtstrend des Bitcoin für 2020. Die Klarheit wurde durch die Marktturbulenzen des Bitcoin in den letzten Tagen und Wochen getrübt. Von seinen jüngsten Tiefständen konnte sich der BTC mittlerweile wieder erholen. Noch ist nicht sicher, ob die Schäden durch den Abwärtstrend die nun entstandene bullische Marktstruktur wieder entkräften können. Die Daten des Bitcoin auf der Chain zeichnen gegenwärtig ein bullisches Bild. Mehrere Faktoren deuten auf eine Unterbewertung des BTC und eine bevorstehende Kurserholung hin.

Bitcoin zeigt technische und fundamentale Stärke

In den letzten Tagen fiel der Bitcoin auf einen Tiefstand von 8.400 US-Dollar. Durch eine Unterstützung konnte er wieder auf 8.850 US-Dollar ansteigen. Das Blockchain-Analyseunternehmen Glassnode erklärte in einem kürzlich erschienenen Blogpost:

“Obwohl der Preis weiter gesunken ist, hat sich der Rückgang der aktiven Einheiten in der letzten Woche verlangsamt, was eine mögliche Erholung der wirtschaftlichen Aktivität in der Chain signalisiert und Hoffnung auf eine Erholung in den kommenden Wochen gibt.”

Weiterhin stellte Glassnode fest, dass die technische Analyse diesen Aufschwung unterstützen könnte. Ein wichtiges Unterstützungsniveau ist der gleitende 200-Tage-Durchschnitt, über dem sich die digitale Devise halten konnte. 

Feststellung des fairen Wertes 

Zur Bewertung des fairen Wertes des BTC verwendet Glassnode noch einen weiteren Indikator, den MVRV Z-Score. Er kann zur Bestimmung der Über- oder Unterbewertung herangezogen werden. Gegenwärtig ist der MVRV Z-Score noch niedrig. Das deutet darauf hin, dass der Bitcoin noch immer unterbewertet ist. Bevor die nächste Marktspitze erreicht wird, besteht noch ein deutlicher Wachstumsspielraum. Laut Glassnode unterstützt das die Vorhersage vieler Analysten, dass sich der BTC vorerst noch über 8.000 US-Dollar bewegen wird.

Viele Faktoren, die sich zugunsten der Käufer auswirken 

Glassnode sieht vielfältige Faktoren, die zusammentreffen und sich zugunsten der Käufer der digitalen Devise auswirken könnten. Technische und fundamentale Analysen deuten darauf hin, dass sich der Bitcoin-Kurs weiterhin nach oben entwickeln könnte. Die Analysten von Glassnode rechnen mit unmittelbar bevorstehenden Aufwärtsbewegungen.
Eine fundamentale Analyse bezieht viele Faktoren ein. Dazu gehören auch die eventuell bevorstehende Zinssenkung durch die Währungshüter der US-amerikanischen Zentralbank Federal Reserve sowie die anstehende Blockhalbierung des Bitcoin. Eine Zinssenkung durch die Federal Reserve könnte zu einer verstärkten Investition in Bitcoin führen. Eine Blockhalbierung lässt die digitale Devise im Wert steigen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Robin Hepp

Robin Hepp

Informatiker mit dem Schwerpunkt Anwendungssysteme und Kryptographie. Ich bin seit 2016 im Bereich Kryptowährungen aktiv. Zu meinen Tätigkeiten zählen unter anderem Online Marketing , sowie Video Produktion als Content Creator auf YouTube im Finanzsektor.
Top Krypto Broker
5/5
  • Preisgekrönte Handelsplattform für Kryptowährungen
  • 11 Zahlmethoden einschließlich PayPal
  • Reguliert durch die FCA & Cysec

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Neue Beiträge